Ölgemälde von Cinque Terre

nextsite:manarola01.php

Lavendelfelder in der Provence Ölgemälde

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

meine Welt sind Bilder und Farben. Lebensfrohe Ölgemälde (z.B. Mystische Landschaften), aber auch Umwelt- und Sozialkritische Werke, die man sich sicher nicht in das Wohnzimmer hängt. Dennoch: Als Künstler möchte ich Sie durch meine Welt führen, die hin und wieder auch etwas Tiefgang hat. Viel Freude beim Betrachten wünscht Ihnen

Ihr Christian Seebauer

Gemälde: 706
Datum: 2011
Maße: 150 x 100 cm
Christian Seebauer - Germany
--> Preis und Infos


Helfe mir übersetzen

Beschreibe dieses Bild ->

Tramonto a Vernazza/ Cinque Terre Ölgemälde


Dieses Jahr war ich mit meiner Familie wieder einmal in Vernazza (Cinque Terre). Als Künstler sitze ich nicht unten im Kaffee, sondern ganz einsam hier oben. Wenn die anderen mit ihren Smartphones fotografieren, mache ich lieber eine Skizze. Aber heute bin ich ganz allein hier. Die Farben sind überwältigend. Vernazza liegt still unter mir. Jede Sekunde ändert sich das Licht und zaubert neue Farben herbei! Ganz klein im Hintergrund sihet man die Bucht von Monterosso. Von hier aus kann man über die blauen Hügel nach Levanto wandern. Heute bin ich ich glücklich!

Gemälde: 2379
Datum: 2017
Maße: 150 x 100 cm
Christian Seebauer - Germany
--> Preis und Infos


Helfe mir übersetzen

Beschreibe dieses Bild ->

Hoch über Cinque Terre Ölgemälde

Nein, es ist nicht mitten in der Toscana. Hier sind wir in Cinque Terre, also an der ligurischen Küste zwischen Genua und La Spezia. Oberhalb der (ohnehin schon schönen) Landstrasse gibt es noch die alte Via Aurelia. Und hier rentiert sich wirklich jede Kurve! Der Blick aufs Meer (z.B. Rapallo, Manarola etc.) ist gigantisch. Hoch oben in den kühleren Bergen findet man alte Steinhäuser - wie hier.

Gemälde: 1022
Datum: 2009
Maße: 50 x 40 cm
Christian Seebauer - Germany
--> Preis und Infos


Helfe mir übersetzen

Beschreibe dieses Bild ->

Tramonto Ligurien, Nervi Ölgemälde

Die Ligurische Küste von Genua über Nervi, Cinque Terre bis hin nach La Spezia ist ein wunderschöner Landstrich mit herrlichen Motiven. Besonders wenn der Tag in die Nacht übergeht... Dieses Bild habe ich recht grob angelegt und die Struktur des Küstendorfes mit dem Spachtel angedeutet. -

Gemälde: 1039
Datum: 2006
Maße: 24 x 18 cm
Christian Seebauer - Germany
--> Preis und Infos


Helfe mir übersetzen

Beschreibe dieses Bild ->

Oberhalb von Nervi Ölgemälde

Ein Haus hoch über der Ligurischen Küste? Auf der alten Via Aurelia von Genua Richtung La Spezia keine Seltenheit. Hier oben gibt es auch einen gigantisch schönen Wanderweg, fernab des Alltags, ruhig und besinnlich. An diesem Motiv hat mich der Blick in die Ferne interessiert. Dabei meine ich keine Kilometer, sondern ich stelle mir die Frage, wie viele Tage (Fußmarsch) kann man noch sehen? Wie viele Erfahrungen und Erlebnisse werden Dir bis zum Horizont begegnen?

Gemälde: 1493
Datum: 2011
Maße: 160 x 80 cm
Christian Seebauer - Germany
--> Info

vergeben

Helfe mir übersetzen

Beschreibe dieses Bild ->

Sturm in Portovenere Ölgemälde

Für mich beginnt Cinque Terrre bereits in Portovenere. Klar weiß ich, das Postrovenere noch nicht dazu gehört. Aber zu Fuß oder auch mit dem Boot sind es nur ein Paar Kilometer nach Riomaggiore. Portovenere liegt für viele Touristen weit abseits von der Hafenstadt La Spezia. Dabei ist es immer wieder ein Lohnenswertes und vor allem malerisches Reiseziel. Am besten fährt man hierher mit dem Bus. Von hier aus kann man auch die vorgelagerten Inseln seln Palmaria, Tino und Tinetto bewundern. Oder man setzt über und wandert dort. Ich selbst bin heute bereits um 6 Uhr in der Früh in Portovenere. Es ist stürmisch. Die Wolken sind pechschwarz. Immer wieder regnet es. Doch genau diese Stimmung fasziniert und bewegt mich. Kein einziger Tourist ist gerade hier. Das einzige, was ich spüre, s... ...


Gemälde: 2421
Datum: 2019
Maße: 100 x 80 cm
Christian Seebauer - Germany
--> Preis und Infos


Helfe mir übersetzen

Beschreibe dieses Bild ->

Sturm in Portovenere 2 Ölgemälde

Portovenere liegt malerisch hinter La Spezia. Es bildet den südlichen Eingang zur Cinque Terre, auch wenn es selbst nicht dazugehört. Hier starten viele meiner Wanderungen. Heute ist das Wetter schlecht und trotzdem ist Portovenere magisch schön. Portovenere zeigt sich heute von seiner rauen Seite. Wild. Stürmisch. Regnerisch. Und gernau das macht mir richtig Laune: Denn die Touristen sind weg. Ich bin quasi allein. Mit Ölfarben gegen den Regen malen? Kein Problem. Natürlich habe ich meine Klamotten mit Farbe bekleckert und natürlich ist auch das Gemälde nicht astrein. Es hat Fehler. Aber es lebt. Denn Portovenere ist hier auf der Leinbwand für mich so, wie ich es erlebt habe. Einfach herrlich. Einfach schön.

Gemälde: 2422
Datum: 2019
Maße: 115 x 90 cm
Christian Seebauer - Germany
--> Preis und Infos


Helfe mir übersetzen

Beschreibe dieses Bild ->

Deine Meinung zu den Gemälden:

Vorname, Ort ggf. Bild-Nr.


Ich stimme der Datenschutzerklaerung zu. I agree to the privacy policy.

Schreibe noch die 4 Buchstaben ab. Erst dann abschicken!
CAPTCHA Image Code ->